Turingpreis Stedelijk Museum Amsterdam

Turingpreis Stedelijk Museum Amsterdam
Turingpreis Stedelijk Museum Amsterdam

Es ist eine Auszeichnung in den Niederlanden, wie man sie würdiger kaum entgegen nehmen kann. Der niederländische Turingpreis, der in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wurde, erhielt das Amsterdamer Stedelijk Museum für Moderne Kunst und das für eine Ausstellung, die es bislang nur in Entwürfen gibt.

Das Amsterdamer Stedelijk Museum wartet schon seit Langem auf seine Wiedereröffnung. Die Wiedereröffnung des Stedelijk Museum war einst für 2009 geplant, doch erst im Jahr 2010 wird man diese Wiedereröffnung um Rahmen von „Holland Art Cities“ wiedereröffnen. Im Stedelijk Museum von Amsterdam darf man in erster Linie Werke aus der Zeit nach 1945 erwarten. Und so wird die Ausstellung zur Eröffnung des Stedelijk Museum auch mit Werken aus der heutigen Zeit, ganz gezielt mit Arbeiten von dem in den der USA umstrittenen Performance Künstler Kelly das Stedelijk Museum bereichern. Bereits am Montag überreichte man den Turingpreis an den Museumsdirektor Gijs van Tyl. Er betonte, dass mit dieser Ehrung nie zu wagende Träume erfüllt wurden der Turingpreis, der ab sofort alle zwei Jahre an ein niederländisches Museum verliehen wird, ist mit einem Preisgeld von 450.000 Euro dotiert. Mit im Rennen um diese begehrte Trophäe waren auch das Museum de Lakenhal in Leiden und das benachbarte Van Gogh Museum in Amsterdam.

Das Stedelijk Museum in Amsterdam befindet sich in einer Region in Amsterdam, die man gern auch mal als Kultur-und Kommerzviertel bezeichnet. Viele Häuser stammen hier aus der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Viele heute bekannte Hotels aus Amsterdam, darunter das mondäne Hotel Carlton reihen sich in die Stadteile Museumsplein, Leidsplein und dem Vondelpark ein. Die wunderbaren Gassen und die schnelle Erreichbarkeit vieler Sehenswürdigkeiten tragen mit dazu bei, dass die Nachfrage nach Ferienwohnungen in Amsterdam sich ab und an auf dieses kulturelle Zentrum vermehren. Unterstützend mit den Themenjahren wird die Kunst in Amsterdam wieder vermehrt im Interesse des Betrachters stehen und so darf man auch in der einen oder anderen Ferienwohnung in Amsterdam letztendlich einen kleinen Kunstkenner als Gastgeber erwarten.

Gerade die Ausstellungseröffnung des nun einzigen preisgekrönten Museums in Amsterdam wird ein breites Publikum anziehen. Der Aussteller und zugleich Performancekünstler wird Arbeiten präsentieren, die egal ob in Zeichnungen oder Texten, in Videos oder Bildern eine Art Abhängigkeit des Menschens mit seinen unterschiedlichen Weltanschauungen und Glaubenssystemen glaubhaft werden lassen. Wie bereits oben erwähnt ist seine Art, die Dinge auf unsere Welt wahrzunehmen durchaus umstritten und kann und wird gewiss kontrovers diskutiert werden.

Übrigens der Turingpreis für das Stedelijk Museum wurde von Pieter Geelen gestiftet, dem Gründer des niederländischen Unternehmens für Navigationssysteme TomTom. Aus dem Gewinn eines Börsenganges des Unternehmers im Jahr 2006 wurden sage und schreibe 100 Millionen Euro als Grundkapital für die Turingstiftung bereitgestellt. Diese Stiftung unterstützt kulturelle sowie soziale Vorhaben auf der ganzen Welt mit jährlich fünf Millionen Euro.

Datum: 28.05.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Juli North Sea Jazz Festival Rotterdam
Eines der größten, wenn nicht sogar das größte Indoor Jazz Festival der Welt findet in Rotterdam statt. Als das North Sea...

Callantsoog Petten
Callantsoog ist eine Insel, die keine mehr ist. Das Einzige, was heute noch daran erinnert, dass diese kleine Gemeinde Callantsoog einst eine...

Museen in Amsterdam
Museen scheint es in Amsterdam zu geben, wie Sand am Meer. Wer also einen unabdinglichen Hunger auf Kultur hat, könnte theoretisch satt...