Aalsmeer

(0) Bewertungen: 0

Aalsmeer besitzt kaum mehr als 22.000 Einwohner und doch sorgt die kleine Stadt südlich der Metropole Amsterdam für einen weltweit anerkannten Ruf. Die kleine Metropole ist eines, wenn nicht sogar der größte Absatzmarkt im Blumenhandel. Bereits jeder zehnte Einwohner arbeitet in dem wohl berühmtesten Auktionshaus der niederländischen Blumenindustrie.

Ein Meer an Blumen

Die Handelsgebäude der Bloemenvelling Aalsmeer werden bereits in den frühsten Morgenstunden im Sturm erobert. Um diese Zeit versammeln sich diverse Händler in den fünf einem Hörsaal gleichenden Auktionshallen. Das Prinzip des Preishandels ist relativ einfach. Die Auktionen um die besten Blumen sind nicht nur den Händlern vorbehalten, sondern für die Allgemeinheit offen. Während die Blumen in Stellagenwagen vorbeifahren, wird der Preis angezeigt. So bald der Käufer den Preis akzeptiert ist das Geschäft als rechtsgültig abgeschlossen.
Tagsüber finden Führungen durch die Hallen der Bloemvelling Aalsmeer statt, in denen täglich mehr als 20 Millionen Blumen und mehr als 1,5 Millionen Zierpflanzen den Besitzer wechseln.

Urlaub in Aalsmeer

Aalsmeer selbst besticht durch seine grandiose Lage. Die Nähe zum Flughafen Amsterdam Schiphol und zur Hauptstadt der Niederlande lässt ungeahnte Tagesausflüge sowohl in die Stadt als auch in eine der wasserreichsten Naturgebiete im Süden der niederländischen Provinz Noord-Holland. So verwundert es nicht, dass sich rund um Aalsmeer Wassersportler und Erholungsreisende einfinden, Radtouren und Wanderwege zwischen der Amstel und dem seenreichen Hügelland zu Erlebnisreisen werden.

Sehenswertes in Aalsmeer

Abwechslung erfährt ebenso die Architektur vor den Toren Amsterdam. Schon in Aalsmeer kann der eine oder andere noch im ländlichen Ambiente eine gediegene typische holländische Ferienwohnung oder ein Ferienhaus passend zu seiner Art zu reisen finden. Doch schon wenige Meter weiter holen Bausünden, Plattenbauten und sogenannte Arbeiter-Randzonen aus den Träumen wieder zurück. Sich kaum vom Schock erholt genießt der nächste Anblick beinahe Seltenheitswert. Ehrwürdige Patrizierhäuser, Speicher zieren den Gürtel rund um die Amstel, um dann im hinteren Land zu Herrenhäusern und kleinen Landsitzen zu wachsen.

So klein Aalsmeer auch sein mag, soviel mehr und Meer steckt in und um diese kleine Vorstadt von Amsterdam.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.