Nordseebad Egmond aan Zee

(0) Bewertungen: 0

Mal aus dem Alltagstrott hinaus, den Wind spüren, die Seele in den unendlichen Raum stellen, die Augen schließen und genießen – Egmond aan Zee mit seinen gut 12.000 Einwohner ist so ein Ort, so ein Sehnsuchtsort.

Geschichte und Erlebnisse

Direkt an der Nordsee gelegen teilt sich die Gemeinde Egmond in drei Teile. In deren ältesten Teil liegt mit der Benediktinerabtei die Gründung der kleinen Stadt im späten Mittelalter begründet. Nach alter Tradition werden in dem heutigen Nonnenkloster immer noch Kerzen gezogen und getöpfert. Neben dem Kilometer langem Strand überzeugt der Stadtteil Egmond aan Zee de Hoef. Hier zeugen alte Grundmauern von einer einst stattlichen Ansicht der Fischer-und Touristendorfs. Das Schloss Op de Hoef, einst Sitz der Herren von Egmond, wurde leider nie wieder errichtet. Von hier indes ist es zum Eingang des Dünenreservat an der Küste der Provinz Noord-Hollands nicht mehr weit.


Aktivurlaub - Wandern in den Dünen der Niederlande

In den Dünen darf man wandern, sich austoben oder gar baden und ist zugleich eine Sehenswürdigkeit und ein Naturwunder, wie man sie nur noch einmal in Frankreich und an der polnischen Ostseeküste erlebt. In gewisser Weise kann man in Egmond aan Zee jeden Tag neu erleben und gestalten. Das Angebot an Führungen durch die Stadtteile, durch den Nationalpark „Noordhollands Duinenreservaat“, an Wanderungen entlang der Strände ist ausgesprochen reichhaltig und reicht von historischer, naturkundlicher bis hin zu pädagogisch wertvoll.


Nightlife in den Strandpavillons

Egmond aan Zee fasziniert selbst unter dem Sternenhimmel. Es scheint als wolle es erst jetzt anfangen zu leben. In den Restaurants, in den typische holländischen Strandpavillons, sowie auf den unendlichen Campingplätzen gestaltet sich alles gesellig und lädt ein, Teil einer großen Bühne Egmond aan Zee zu sein.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.