Inselhopping in den Waddeneilanden

(0) Bewertungen: 0

Inselhopping ist den meisten Urlauber eher aus Kroatien oder zwischen den griechischen Inseln bekannt, doch auf den Nordseeinseln der Waddeneilanden zählt das Inselhopping mit zu den Individualreisenden in den Niederlanden.

Die Waddeneilanden stellen sich vor
Die Waddeneilanden gehören mit zu der Provinz Noord-Holland. Sie sind die Nordseeinseln der Niederlande. Nur die fünfgrößten Inseln sind bewohnt. Die nördlichste der bewohnten Nordseeinseln der Niederlande ist Schiermonnikoog, danach folgen in geografischer Reihenfolge Ameland, Terschelling, Vlieland und Texel. Flächenmäßig und auch von den Einwohnern her ist Texel. Mit seinen sieben Dörfern, seinen 135-km-Radwegen, seinen sechs Museen und seinem gut 30 km langem Strand ist die Insel Texel ein perfektes Urlaubsziel innerhalb der Niederlande.

Die Fährverbindungen und Sehenswürdigkeiten auf den Nordseeinseln
Texel erreicht man von Den Heldern in der holländischen Provinz Noord-Holland. Nach einer Überfahrt von nur 20 Minuten erreichen Sie Den Hoorn. Texel überzeugt als eine überraschend vielseitige Insel. Von De Cocksdorp wird die Insel Vlieland in weniger als einer halben Stunde erreicht. Auf der autofreien Insel Vlieland, so sagt man, streift man sämtliche Hektik und Alltag von sich. Terschelling hingegen versteht sich mit seinen kinderreichen Spielplätzen, seiner KoffieMühle, dem Hallenbad und dem Aquarium als eine erlebbare Insel und auch hier dauert die Überfahrt von Oost-Vlieland nach West-Terschelling keine halbe Stunde. Die Überfahrt allerdings von der Insel Terschelling zum Juwel der holländischen Nordseeinseln, Ameland ist mit einer Überfahrt von guten 180 Minuten die längste Fährverbindung. Doch noch einmal übersetzend auf die ebenfalls autofreie Insel und gleichzeitig Nationalpark Schiermonnikoog ist mit 160 Minuten nicht unbedingt bedeutend kürzer.

Ihr Ferienhaus gewählt, an die Kurtaxe gedacht und ihr Inselhopping beginnt
Auf allen Inseln bieten sich Hotels, Ferienhäuser oder Ferienwohnungen an, dort zu nächtigen. Buchen Sie dennoch Ihr Fährüberfahrten und Ihre Unterkunftsarten rechtzeitig und vergessen nicht, auf allen Inseln wird eine Kurtaxe erhoben. An alles gedacht, kann Ihr Inselhopping zwischen den so verschiedenartig wirkenden Nordseeinseln der Niederlande beginnen.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.