Elfstädtetour

(0) Bewertungen: 0

Die Elfstädtetour entstammt eigentlich aus einem der größten Ereignisse der Niederlande, auf das jedes Jahr erneut hingefiebert wird, jedoch seit nun rund 100 Jahren nur 15 Mal stattgefunden hat.

Die Bedingungen für das ursprüngliche Elfstedendocht sind gnadenlos hart und werden in erster Linie von der Natur und den Klimaten der Niederlande bestimmt. Erst wenn die Seen, Kanäle und Grachten in der Provinz eine Eisdicke von 15 cm nachweist und das durchgängig, sodass alle elf beteiligten Städte Frieslands erreichbar sind, erst dann findet das Eislaufen, das Schlittschuhrennen statt. Der Sieger dieses Rennens wird wie ein Nationalheld gefeiert und in einem Gedenkstein namentlich für die Ewigkeit festgehalten.

Eben weil das Rennen um die Elf Städte der Provinz Friesland nur in wenigen Jahren stattfinden konnte und der Reiz es auf andere Art es auszugleichen, entstand die Elfstädtetour für Wanderer, Radfahrer und Skater. Mehrere Reiseveranstalter bemühen sich seit Jahren, dieses für sich allein ausgetragene Event zu beschreiten, als Pauschalreise anzubieten. Doch besitzt diese Elfstädtetour der Niederlanden einen sehr eigenen Willen, hält sie doch den einen oder anderen Urlauber in seinem Bann fest.

Alle Städte der Provinz Niederlande besitzen ihren eigenen Charme und ihren faszinierenden typisch friesischen Charakter. Wer in der Elfstädtetour seinen Kampfgeist entdecken möchte, kann die 200-km-Tour durchaus an einem Tag schaffen, denn so sind auch die Regeln für den Sieg über das Eislaufen der Elfstädtetour. Doch wer Flair und Annehmlichkeiten bewusst wahrnehmen möchte, genießt, erlebt und ……

berichtet jedem, an einer wunderbaren Elfstädtetour der Niederlande teilgenommen zu haben, die Harlingen am Noorderhaven gestanden haben, die schönen Häuser in Sloten gesehen haben, im Planetarium in Franeker gewesen zu sein, Dokkum mit seinen Mühlen erlebt zu haben, Mata Hari in Leeuwarden entweder geehrt oder verspottet zu haben, das einzige Schlittschuhmuseum in Hindeloopen besucht zu haben, in der Brennerei in Bolsward gefeiert zu haben, in Sneek beim Segelwettbewerb vielleicht an den Start gegangen zu sein und selbst in den weiteren 3 Gemeinden stets auf der Suche nach dem Besonderen es auch gefunden zu haben.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.