Tulpentour

(0) Bewertungen: 0

Hinter den holländischen Dünen, dort wo hohe Sandböden sich stauchen, dorthin, wo die Wassermühlen, das Wasser hinschöpften, dort entlang entfaltet sich stets im Frühjahr einer farbenprächtigsten und vielleicht schönsten Fahrradrouten der Niederlande.

Von all den Blumen, die aus den Niederlanden kommen, wird um die Tulpe aus Holland der größte Kommerz betrieben. Sie ist die bekannteste Blumenzwiebel der Niederlande und war im Goldenen Jahrhundert sogar mehr wert als Gold und Silber, eine der teuersten Handelswaren der Niederlande.

Man sagt es gäbe mehr als Tausend Arten. Wer in den Monaten März bis Anfang Juni eine Tulpentour unternimmt, der wird sagen, Tausend Worte, um die Vielfalt und die Schönheit dieser Blume zu beschreiben, reichen nicht. Das Irrwitzige ist, die Tulpe selbst war einmal ein Import aus der Türkei.

Auf Ihrer Tulpenroute werden Sie an wunderbare und weit ausgedehnte Felder vorbeifahren, zwischen Leiden und Haarlem die für die Tulpen bekannteste Strecke, die Bollenstreek kennenlernen und wer im frühen Frühjahr unterwegs ist, wird Krokusse lieben lernen und im späten Frühjahr die Lilien.

Höhepunkt einer Tulpentour ist und bleibt der Keukenhof. Der 32 ha große Park, nahe der Kleinstadt Lisse ist nicht nur mal eben so ein Blumenpark, sondern man könnte meinen eine hohe Kunst an Landschaftsgärtnerei, eine Ausstellung der Tulpenzucht auf höchstem Niveau, ein Garten voller wunderbarer Momente und in jedem Fall eine besondere Liebeserklärung an den Frühling. Mit kleinen und größeren Events untermalt ist der Keukenhof ein gelungener Urlaub für ganze Familie.

Stets am Rand der Tulpentour begleiten Sie typisch holländische Markenzeichen, wie die Mühlen, die Dünen, Wassersport an der Nordsee und eine artenreiche Kunst-und Kulturlandschaft. Einmal in Haarlem angekommen, sind es bis in die Hauptstadt der Niederlande, Amsterdam nur wenige Kilometer.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.