Das Wattenmeer der Niederlande kann man adoptieren

Wattwanderungen
Das Wattenmeer fasziniert immer wieder. Jedes Jahr finden in der Saison der Niederlande eindrucksvolle und abwechslungsreiche Wattwanderungen im Wattenmeer der Niederlande statt.

Dass man ein Teil des Wattenmeeres vor den Niederlanden sein Eigen nennen darf, das werden zukünftig einige mit Stolz von sich behaupten dürfen. In der Pressemappe des Tourismusmarketingbüro Groningen kann man erstmalig  den folgendem Wortlaut lesen: „Das Wattenmeer ist zur Adoption freigegeben.“

Erst im vergangenen Jahr im Juni 2009 wurde das Wattenmeer in weiten Teilen vor der deutschen und niederländischen Küste zum Unesco-Weltnaturerbe erklärt. Das Wattenmeer ist eines der Naturphänomene, die man kaum erklären kann. Salzig ist die Luft, das Wasser, der Boden, das Leben. Jedoch auf einer Strecke von rund 400 km ist die scheinbare Stille keineswegs einsam. Das Wattenmeer ist das Eldorado für eine außergewöhnliche Flora und Fauna, die es immer wieder zu entdecken gilt. Seit Jahrhunderten versucht man das Wattenmeer zu begreifen und stößt menschlich immer wieder an Grenzen. Man sagt, hier im Wattenmeer leben über 10.000 Land-und Wassertierarten. Allein 250 Pflanzenarten leben von und mit dem Salz der Nordsee. Das Wattenmeer bezaubert zu allen Jahreszeiten. Es kann im Winter tatsächlich sehr ruhig und einsam, im Herbst stürmisch und launisch, im Sommer reich an Urlaubern und Touristen wirken und im Frühling zu Spaziergängen und Reitstunden einladen. Darüber hinaus ist das Wattenmeer ein Eldorado für rund 12 Millionen Zugvögel jedes Jahr.

Die Idee, das Wattenmeer der Niederlande quasi zur Adoption freizugeben, stammt aus der niederländischen Provinz Groningen. Naturfreunde und Liebhaber des Wattenmeeres können für einen Unkostenbeitrag von lediglich 5,00 € ein Teil des Wattenmeeres der Niederlande erwerben. Man braucht dazu keine Ferienwohnung in den Niederlanden, obwohl ein Urlaub in der Provinz Groningen oder in den Ferienwohnungen der Provinz Noord-Holland immer eine Reise wert sind. Die Patenschaft für den erworbenen Teil des Wattenmeeres dauert genau ein Jahr. Dann wird das Wattenmeer erneut zur Adoption ausgeschrieben werden. Die Adoptiveltern erhalten ein Zertifikat, welches mit genauen Koordinaten erklärt, welches Stück Wattenmeer sie adoptieren. Wie immer dient das gespendete Geld dem Schutz und dem Erhalt des Wattenmeeres, damit das Wattenmeer auch in weiteren hunderttausend Jahren seinen Zauber einzigartig und Träger des Unesco-Weltnaturerbes zu sein, nicht verliert.

Katja Elflein

Foto: Mit freundlicher Genehmigung Dederichs Reinecke & Partner Agentur für Öffentlichkeitsarbeit Hamburg

Datum: 19.04.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.