Pinkpop Festival 2011

Pinkpop Festival 2011
Auch die Red Hot Chili Peppers gehörten bereits zur Line up des Pinkpop Festivals

Dass man in den Niederlanden nicht nur einen guten Urlaub und entspannte Tage sondern auch interessante und ansprechende Events verleben kann zeigt der Festivalplaner für den Sommer 2011. Ganz oben in den Kalendern der Musikfreunde ist dabei sicherlich das Pinkpop Festival in den südlichen Niederlanden, in der Nähe von Maastricht. Zwischen dem 11.06.2011 und dem 13.06.2011 stehen unter anderem so namenhafte Bands wie die Foo Figthers oder Coldplay auf den Bühnen rund um die Stadt Landgraaf, nicht weit von der deutschen Grenze entfernt. Ein guter Grund für einen Wochenendtrip in die Niederlande.

Bereits in der 42. Auflage startet das Festival diesen Sommer. Da es seit den 70er Jahren ohne Unterbrechungen ausgetragen werden konnte ist das Pinkpop mittlerweile das älteste und auch eines der bekanntesten Open Air Music Festivals in Europa. Auf einer Pferderennbahn nahe Landgraaf in der Provinz Limburg treffen sich seit den Tagen von Woodstock (1969) nicht mehr längst nur Hippies. Eher steht die Musikveranstaltung für ein internationales Treffen junger Menschen. Aufgrund liberaler Drogengesetze kommen daher Gäste aus allen Teilen Europas und sogar aus den Vereinigten Staaten in die Niederlande. Der Name des Festivals entstammt nicht, wie man vielleicht vermuten könnte von den schrill gekleideten Hippies der ersten Tage, sondern daher, dass das Festival traditionell um Pfingsten stattfand. Pfingsten bedeutet auf Niederländisch Pinksteren. Religiöse Anspielungen findet man jedoch kaum auf dem Festivalgelände.

Aufgrund seiner Popularität zieht das Pinkpop Festival immer wieder namenhafte Musiker auf die Bühnen. Bruce Springsteen, Status Quo oder Metallica sind dabei nur einige der ehemaligen Acts. Auch die Foo Figthers, die in diesem Jahr als einer der Headliner in die Niederlande kommen, durften schon vor einigen Jahren die Zuschauer des Pinkpop zum Kochen bringen. Dieser Tage laufen die endgültigen Bandbestätigungen bei den Veranstaltern ein.

Trotz seiner Popularität ist man beim Pinkpop aber auch auf dem Teppich geblieben. Vielleicht macht dies gerade die Sympathie und den Reiz des Festivals aus. So sagt der Erfinder und Veranstalter des Pinkpop, Jan Smeets noch immer zahlreiche Bands auf der Bühne an und bedankt sich natürlich, wie selbstverständlich bei allen Gästen für ihr kommen. Zwar rocken die Bands nur bis etwa 22.30h (eine Sperrstunde ist aufgrund eines angrenzenden Wohngebietes unumgänglich) dennoch kann man besonders auf dem Campinggelände ordentlich feiern und viel erleben. Ein toller Tipp für alle Musikbegeisterten Niederlande Fans.

Andreas Janßen

Foto: XPassenger

Datum: 14.03.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.