Lichtjesroute in Eindhoven 2011

Lichtjesroute Eindhoven
Die Lichtjesroute in Eindhoven etablierte sich zu einem legendären Event in den Niederlanden mit rund 200.000 Besuchern.

Eindhoven ist die Stadt der Lichter. Es ist bekannt, dass in Eindhoven im Jahr 1897 die Glühbirne erfunden wurde. So verwundert es nicht, dass in der Stadt des Lichts auch im Herbst das Licht aufgeht. Seit einigen Jahren führt die Lichtjesroute durch Eindhoven. Die „Lichtjesroute“ in Eindhoven ist rund 25 km lang. Vom 18. September bis zum 09. Oktober 2011 leuchtet dieser einzigartige Parcours und lässt die fünfgrößte Stadt der Niederlande in einem ganz besonderen Lichterglanz erstrahlen. Die Initiative war in den vergangenen Jahren vom großen Erfolg gekrönt. Auch 2011 erwartet man eine Vielzahl an Gästen auf der „Lichtjesroute“ in Eindhoven.

Das Projekt ist für jede Generation ein einzigartiges Erlebnis. Der Zugang zur Lichtjesroute ist kostenfrei. Egal, wo man beginnt, die Lichtjesroute in Eindhoven zu beschreiten, sie bleibt spannend und voller Illusionen. Bunte Lämpchen weisen den Weg durch die Stadt. Die Geschichte Philips steht in diesen Tagen im Mittelpunkt. Vor mehr als hundert Jahren ging die Produktion der Glühlampen an den Start und veränderte weltweit das Leben in und mit Licht. Fortschritt, Forschung und Leidenschaft stehen noch heute in Eindhoven im Spiegel der Stadt. Mehr als 210.000 Einwohner zählt die niederländische Stadt und zeichnet sich unter anderem auch durch die Werke der Designakademie aus. Die Designakademie ist regelmäßig Gastgeber der Dutch Design Week. Energie geben auch die unzähligen Sportveranstaltungen. Dazu zählen Radsport, ein Spitzenfußball und der Marathon.
Eine Stadt, die sich selbst erhellt, verfügt selbstverständlich auch über ein aktives Nachtleben. Legendär gilt die Stratumseind als die längste Kneipenstraße der Niederlande.

Aber einzigartig in den Niederlanden bleibt Eindhoven mit der „Lichtjesroute“, welche immer im September für rund vier Wochen fast genauso viele Besucher wie Einwohner in die reizende Stadt lockt. Hintergrund der Lichtjesroute in Eindhoven ist der 18. September 1944. An diesem Tag feiert man die Befreiung der Stadt durch die Alliierten. Wer die 25 km abschreitet, entdeckt „Hollands Städtegeheimnisse“ noch einmal neu. Häuser, Gärten, Plätze, Skulpturen und Straßen erstrahlen einzigartig und erzählen auf diese Weise ihre ganz eigene Geschichte.

Katja Elflein

Foto: Niederländisches Büro für Tourismus & Convention

Datum: 11.09.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.

Rotterdam

Rotterdam
Rotterdam ist mit seinem Hafen das wichtige Handelszentrum in den Niederlanden. Touristen kommen aber weniger für die Hafenrundfahrt sondern vielmehr zum Shoppen: Rotterdam gilt als Einkaufsparadis.

Den Burg

Den Burg
Einfach gemütlich: Die mit rund 6000 Einwohnern gößte Stadt auf Texel ist Den Burg. Hier findet man nicht nur den örtlichen VVV von Texel, in Den Burg liegt auch das Insel-Kino oder das Schwimmbad. Das Ortszentrum lädt zum Shoppen und Bummeln ein.