Urk

(0) Bewertungen: 0

Selbst wenn Flevoland als eine gleichwertige Provinz der Niederlande noch so jung ist, so gibt es dennoch Orte, die mit der Landgewinnung nur wenig zu tun haben, weil es sie hier schon lange vorher gab. Urk ist so ein Ort, der älteste der Provinz Flevoland, urkundlich 966 das erste Mal erwähnt.

Zwischen Alltag, Moderne und dem Glauben der Niederlande

Urk überschreitet täglich die Grenze von alten Traditionen und Glaubensrichtungen hinüber zu hochmodernen Technologien. Man ist auf beides grenzenlos stolz. So entdeckt man gerade bei den mittleren und älteren Generationen immer wieder die schwarze Kleidung, welche mal schlicht und alltagstauglich und mal adrett und festlich auf den strengen Glauben der Kirche hinweist. Der calvinistische Glaube wird hier von vielen Urkern immer noch in den Alltag integriert.

Die Geschichte und Historie eines sturmgeplagten Urks kann man im Museum Het Oude Raadhuis erneut aufleben lassen und des Sehens würdig verinnerlichen.

Fisch in den Niederlanden

Wind ist schon seit Generationen die Antriebskraft der Urker Bevölkerung. Noch heute zeugen die Backsteingebäude und der große Hafen von einer Stadt, die vom Handel mit Fisch im Mittelalter sehr gut lebte und es in einem etwas kleineren Rahmen auch noch heute tut. Fisch kann hier direkt von den Schiffen erworben werde.

Fähre Urk - Enkhuizen

Heute mit Motoren ausgestattet bringen die Fähren die Menschen, vor allem die Urlauber am Ijsselmeer nach Urk bzw. Enkhuizen.


Moderne Windmühlen in den Niederlanden

Ebenso stolz und endlich die Kraft des Windes Energie gewinnend genutzt, ist Urk auf seinen modernen Windmolenpark Ijsselij, dem Windmühlenpark im Flevoland. Seit 1987 wird dieser Park mit langsamen Schritten immer weiter ausgebaut.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.