Appelscha

(0) Bewertungen: 0

Wie es gut 2.200 Seelen der Gemeinde Appelscha schaffen, jedes Jahr mehrere Tausend Ausflügler und Aktivurlauber bzw. Familienurlauber anzuziehen, verdient einen Respekt. Sich selbst, am südöstlichen Rand der Provinz Friesland, fern ab von Nordseeinseln, Nordsee und Ijsselmeer, ins touristische Rampenlicht zu stellen, forderte eine gewisse konzeptionelle Ausarbeitung und die ineinandergreifende Kooperation verschiedener Gesellschaften und touristischer Einzelleistungsträger.

Urlaub in Appelscha

Nun, Appelscha befindet sich am Rande des Nationalpark Drents-Friese Woud. Doch die gesamte Region Friese Wouden ist mit seinen Mooren, der größten zusammenhängenden Heidefläche der Niederlande und der Torflandschaften mit ihren künstlichen Kanälen ein sehr beliebtes Wandergebiet und durch das ausgebaute und sehr gut beschilderte Wegenetz wert, einen Urlaub mit Fahrradtouren durch die Niederlande hierher zu verlegen. Mit dem Bosberg, seinen 26 Metern ist die höchste Erhebung zwischen Drachten und Appelscha längst erreicht. Durch das flache Land radelt es sich leicht und ist geschaffen für Radtouren durch Friesland noch im Alter aber auch für junge Familien.

Miniaturenpark Appelscha

Wenn die kleine Bimmelbahn durch Appelscha fährt, sieht man die erwartungsvollen Augen der Kinder, aber auch der erwachsenen Kinder. Denn Appelscha´s größte Attraktion ist der Miniaturenpark Appelscha. Es ist eine Reise durch die drei aneinandergrenzenden Provinzen Friesland, Groningen und Drenthe. Viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie die Mühlen der Niederlande oder auch die Königsschlösser wurden hier im Maßstab 1:25 dem Original getreu nachgebaut. Von hier ist der Vergnügungspark Duinenzathe leicht erreicht.

„Kirchtürme der Armen“

Geschichtlich kann man sich hier amüsant treiben lassen, denn die Armut dieser Region, sorgte für eine ungewöhnliche Art des Kirchenbaus. „Klokkenstoelen“ nennt man die „Kirchtürme der Armen“ und befinden sich heute ausschließlich auf den friesischen Friedhöfen und dennoch hängt die älteste Glocke der Niederlande, die mit dem Jahr 1300 datiert wird, hier nahe Appelscha in Langedijke.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.