Dokkum

(0) Bewertungen: 0

Gemütlichkeit ist das ganze Geheimnis, warum Dokkum, die nördlichste Stadt der Niederlande, mit zu den begehrten Urlaubszielen der Niederlande zählt. Dokkum ist eine Kleinstadt mit unglaublich vielen Reizen, begeistert im Städtetourismus, ebenso wie für Tagesreisen, romantische Wochenenden und überzeugt als Mekka für den Wassersport. Die kleine Stadt am Lauwersmeer ist mit dem Fährhafen Holwerd ebenso das Ende oder der Beginn für das Inselhopping zu den westfriesischen Inseln der Niederlande.

Heiligsprechung des Bonifatius

Der Name Bonifatius begleitet einem auf den Wanderwegen rund um Dokkum und bei den Stadtführungen durch die achteckige Innenstadt immer wieder. Bonifatius war einst ein angelsächsischer Mönch, welcher hier in der Provinz Friesland missionierte. Durch seine Leistungen wurde ihm in Deutschland erst der Titel Bischof, dann Erzbischof verliehen. In dieser Funktion kehrte Bonifatius 753 nach Friesland zurück, wo er hier in Dokkum von heidnischen Friesen ermordet wurde. Inzwischen sprach ihn die Kirche Heiligtum zu. Dokkum schrieb also nicht nur ein Teil religiöser Weltgeschichte mir, sondern ist heute ebenso ein Pilgerort.

Sehenswürdigkeiten Dokkum

Von den ehrwürdigen Sehenswürdigkeiten wie der Sint Martinuskerk und der Sint Bonifatiuskerk und ebenso von den Geschichten erzählenden Museen wie dem Streekmuseum Het Admiraliteishuis und dem Natuurmuseum einmal abgewandt, ist Dokkum in jedem Fall ein Ort für Ausflüge, Wanderungen und Tagestouren in die Natur.

Grenzenloser Artenreichtum in der Pflanzenwelt

Die Kleinstadt bietet in den Sommermonaten an, mit auf Exkursionen in die Welt von Flora und Fauna zu gehen. Diese ist hier so artenreich, dass nur wenige Kilometer in Richtung Veenkloster ein Botanischer Garten, Botanische Tuin Fryslan De Kruidhof, entstand. Mehr als 2000 Pflanzenarten plus 400 Gesundheitskräuter werden hier auf 16 großen Arealen präsentiert. Es ist der Verdienst der einstigen Universität in Franeker. Endpunkt vieler dieser Reittouren, Rad-und Wanderwege enden an den beiden, vielleicht schönsten Mühlen der Provinz Friesland, der De Hoop und Zeldenrust im achteckigen Stadtwall von Dokkum.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.