Harlingen

(0) Bewertungen: 0

Harlingen würdigt mit ganzen Herzen kleine Taten. Ohne diese kleinen Taten, so sagt man, hätte Harlingen mehrere große Katastrophen überstehen müssen. Und so steht die Statue des Hans Brinkers mit seinem großen Daumen für alle sichtbar am Fährhafen von Harlingen. Es war übrigens ein Spanier, der etwas später erkannte, dass die Schleusen dem Wasserdruck nicht standhalten werden, und ließ diese verstärken. Auch ihm gebührt als De Steene Man Ehrung und Achtung.

Harlingen ist das Tor zu den verwirrenden und weitverzweigten Wasserstraßen der Provinz Friesland und ebenso genießt man die fantastische Lage am Wattenmeer der Niederlande und die schnelle Erreichbarkeit des Ijsselmeeres.

Mehrere Reiseveranstalter erkannten das Potenzial und so mutierte Harlingen nach und zu einer Stadt der Segeltörn und spricht dabei die verschiedensten Arten des Reisens an. Die meisten Schiffe befinden sich direkt im Herzen der Stadt Harlingen bzw. im Zuiderhaven, Noorderhaven oder im Nieuwe Willemshaven. Mal romantisch mal hochmodern starten hier Skipper hinaus auf die Nordsee, zum Ijsselmeer oder cruisen im Wattenmeer vor den Westfriesischen Inseln der Niederlande.

Die Stadt zählt mehrere Traditions-und Großsegler und Dreimastskipper, wie die Sanne Sophia und lädt ein zu Business auf der See, zu Tagesausflügen, Familienreisen und begeistert Jugendreisen und Schulfahrten gleichermaßen.

Wer in der Stadt verweilen möchte, genießt das maritime Ambiente einer Hafenstadt von einem der begehrten Ferienhäuser oder wählt barockes Ambiente mit einer Ferienwohnung direkt im Herzen der Stadt, die einst als Krabbenfischerstadt begann. Mutige und stets bereit für das Außergewöhnliche sollten allerdings rechtzeitig das luxuriöse Zweibettzimmer im Führerhaus des Hafenkrans, einsam im Leuchtturm oder auf einem Rettungsboot buchen.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.