Norg

(0) Bewertungen: 0

Jahrhunderte alt, romantisch das Antlitz und es scheint als hätte sich hier nie etwas verändert. Am Rande des Hondsrug und nahe der Städte Assen und Groningen sowie der drei Meere, Leekstermeer, Paterwoldse Meer und dem Zuidlaardermeer reiht sich die kleine Gemeinde Norg ein.

Norg – zu jeder Jahreszeit eine Reise in die Niederlande wert

Ihre Stille ist keineswegs trügerisch, sondern eher ein Geschenk. Ruhe und Andacht bestimmt das Leben der gut 3000 Einwohner zählenden Gemeinde Norg. Alles scheint von unberührter Natur, selbst Wege sind Pfade am Rande von Feldern und Weiden. Golden schimmert das Korn in der Sommersonne, malerisch glänzt der Eichenwald, der Norgerholt in den Farben des Herbstes am erreichbaren Horizont, ein einheitlich strahlendes Weiß bedeckt die Felder im Winter und im Frühling sprießt das Leben zurück nach Norg, erfüllt die Ferienwohnungen und Bungalows mit Familienurlaubern und Randwanderern.

Märchenhafte Norg

Stets scheint es als kämen Figuren aus der Märchenwelt gleich um die Ecke, doch dieser Schein trügt. Malerisch und zauberhaft romantisch gestaltet man sich hier den Urlaub in Norg selbst.

Hünengräberroute

Wege rund um Norg führen ebenso zu den Hünengräbern, wobei Norg stolz darauf ist, gleich drei dieser Hünengräber in der Umgebung zu wissen und in Noorderveld liegt sogar ein Hünengrab, welches mit der Bronzezeit datiert wurde.

Ausflug zu den Moorleichen nach Assen

Von hier ist es auch nicht mehr weit bis nach Assen, zur Hauptstadt der Provinz Drenthe, welche einmal im Jahr zum größten Motorradrennen, dem Grand Prix in Assen, aufruft. An allen anderen Tagen erzählen Skulpturen von Anne de Vries und die Moorleichen im Drenths Museum von Geschichten aus bäuerlichen und kolonialen Zeiten hier in der Provinz Drenthe.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.