Provinz Drenthe

(0) Bewertungen: 0

Durchstreift man die Landschaften der Provinz Drenthe, mag man kaum glauben, dass man sich in den Niederlanden befindet. Typische Wahrzeichen der Niederlande findet man hier nur selten. Die Menschen in Drenthe sind dennoch stolz auf ihre Provinz, stolz darauf, schon immer etwas anders zu sein.

Sanfter Tourismus in der Provinz Drenthe

Die Provinz Drenthe schließt sich direkt an Friesland und das Flevoland an. Doch ohne Wasser ist Drenthe noch lange nicht. In der eher hügelig wirkenden Landschaft mit ausgesprochen viel Heide waren es die Moore und See, die durch das Torfstechen die Menschen ernährten. Das Torfstechen und deren Verarbeitung sind heute die Magnete, Sehenswürdigkeiten innerhalb eines sanften Tourismus. Interessant ist, dass Drenthe die einzige Provinz der Niederlande ist, in der noch immer nicht alle Regionen touristisch erschlossen sind.

Hünengräberroute

Das bedeutet, dass gerade es hier Landschaften gibt, wie beispielsweise das sich im Osten Drenthe befindliche Amsterdamse Veld, in denen alles wild und unberührt wachsen und gedeihen konnte und nur langsam sich dem Menschen als touristische Attraktion öffnet. Ganz anders gestaltet sich das Land entlang der Hünengräberroute, welche mit ihren papstlosen Kirchen, den riesigen Grabanlagen, Findlingen und dem Geheimnis um die Erstehung solcher errichteten Begräbnisstätten jedes Mal eine ganz eigene Faszination auslösen. Drenthe besitzt 52 der insgesamt 54 und teilweise 5000 Jahre alten Hünengräber in den Niederlanden.

Kunst und Kultur in Drenthe

Wer Drenthe in einem Urlaub erkunden möchte, gewinnt in erster Linie landschaftliche Naturschönheiten, eine Geschichte, die weit mehr als nur eine über 5000 Jahre alte Kultur umfasst und Kunst, die den Kampf um das Überleben mit den Glücksmomenten im Leben auf beeindruckende Weise wiederum Geschichten erzählen lässt.

Sehenswürdigkeiten Drenthe

Regionales Zentrum zwischen der Hünengräberroute und dem Nationalpark Dwingelderveld, zwischen dem Leekstermeer und dem wilden Hochmoor Amsterdamsche Veld ist zugleich die Hauptstadt der niederländischen Provinz Drenthe. Assen erhielt erst sehr spät Stadtrechte und doch gelten der Kreuzgang in der Abtei Maria in Campis sowie die Funde von Tjerk Vermaning als spektakulär.

Assen

Mit 50.000 Einwohnern ist Assen zugleich die größte wie auch Hauptstadt der Provinz Drenthe. Anders als die meisten Städte der...

Borger

Borger ist eine kleine Gemeinde, von der man sagt, außer Hünengräber und diese in reicher Zahl, gibt es hier nicht allzu viel....

Coevorden

Coevorden ist ein Wirtschaftszentrum. Coevorden steht für Technologie in der Provinz Drenthe. Coevorden ist durch seine Anbindung zu...

Diever

Wären nicht schon vor mehr als 5 Tausend Jahren Menschen hier gewesen, von denen ein Teil ihrer Kultur man heute an der Vielzahl der...

Dwingeloo

Böse Zungen behaupten in Dwingeloo wurden den außerirdischen Wesen erst ein Gesicht verliehen. Dwingeloo wirkt in den Wintermonaten...

Eelde

Obwohl Eelde der Provinz Drenthe zugeordnet wird, so ist diese Kleinstadt aus verkehrstechnischer Sicht ebenso für die Provinz Groningen...

Emmen

Wie bescheibt man eine Stadt, deren Herz bunt flatternd und vielseitig ist und sogar bereit ist, den Kot der Elefanten für wenig Geld als...

Havelte

Havelte, wie es leibt und lebt, ist ein eher ruhiges, beinahe sehr stilles Dörfchen und hebt sich auf dem ersten Blick nicht wesentlich von...

Meppel

Meppel ist eine der wenigen Städte hier in der Provinz Drenthe, wenn mit gut 30.000 Einwohnern eine doch recht kleine Stadt. Doch man liebt...

Norg

Jahrhunderte alt, romantisch das Antlitz und es scheint als hätte sich hier nie etwas verändert. Am Rande des Hondsrug und nahe der...

Orvelte

Unvorbereitet ahnt man nicht, wie viel Faszination man in eine kleine Gemeinde wie Orvelte packen kann. Orvelte ist Urlaub mit allen Sinne, eine...

Roden

Abseits des hektischen Trubels und nah genug an der Hauptstadt der niederländischen Provinz Drenthe – die kleine Stadt Roden bezaubert...

Rolde

Oft meint man zu glauben, Rolde sei ein wirklich unbedeutender Ort. Doch man irrt. Sicher hat die Kleinstadt Rolde keine großen...

Schoonoord

Ellen und Brammert sind zwei Riesen, die so eine der vielen Sagen in der Provinz Drenthe, in der Region Zuidenveld und ganz genau rund um die...

Vledder

In der Ecke, wo die Provinzen Overijssel, Friesland und Drenthe aufeinandertreffen, schmiegt sich eine recht einzigartige Gemeinde in eine...

Westerbork

Westerbork ist einer der wenigen Orte, an der viele nur mahnende Worte übrig haben. Zu Recht sind doch von hier, vom Auffanglager Westerbork,...

Zuidlaren

Ein Pferdemarkt, der älter ist als die älteste Kirche der Stadt, den besitzt wahrscheinlich nur Zuidlaren. Direkt am Zuidlaardermeer...

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.