Bourtange

(0) Bewertungen: 0

Willkommen im Jahre 1742 – so begrüßt die Gemeinde Bourtange ihre Gäste. Hier leben noch nicht einmal 700 Einwohner und doch beherrscht die Fröhlichkeit und Ausgelassenheit der Menschen hier im Osten der Provinz Groningen den Alltag.

Bourtanges Schönheit liegt hinter dem bezaubernden Lächeln der Menschen hier in dem fantastischen Reiz und einer ausgesprochen wunderbaren Lage in der Festung begründet. Aus der Luft betrachtet kann man das fünfzackige Gestirn, welches eher einer Krone gleicht als einem Stern sehr gut erkennen. Stets von Wasser, Gräben und vor allem von Mooren umgeben, hatte die Festung Bourtange die exponierte Lage, zu keinem einzigen Zeitpunkt eingenommen zu werden.

Mit der Zeit und dem Gefühl sicher zu sein, siedelten sich hier Fischer, Bauern, Handwerker und Händler an. Sie alle gründeten die heutige Gemeinde Bourtange.

Heute ist Bourtange in erster Linie ein Ausflugsort. Leben wie im 18. Jahrhundert kann derjenige, der hier seinen Urlaub in den Niederlanden plant. Auf der gesamten Festung werden immer wieder Ritterfestspiele gezeigt. Man kann selbst Teil der Geschichte Bourtange werden, denn das Schauspiel bindet den Gast in Bourtange mit ein. So kann es sein, dass man sich plötzlich entsprechend gekleidet, um ein Burgfräulein wirbt, selbst reitend an den Festspielen teilnimmt oder gar selbst zum Ritter gekürt wird. Bei so viel Schönheit und reichlich Spektakel sind Hochzeit wie zu alten Zeiten schon beinahe eine Selbstverständlichkeit.

In ganz Bourtange ist man auf Touristen eingestellt, sodass man hier sogar sich in einer Ferienwohnung wie aus dem 18. Jahrhundert betten kann. Wer dennoch einen anderen Ausflug genießen möchte, dem sei gesagt, Groningen ist reich an Sehnsuchtsort und kleinen und großen Stadtgeheimnissen.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.