Delfzijl

(0) Bewertungen: 0

Manch einer mag sich fragen, was ist hier eigentlich größer, was wichtiger, der Mensch, die Industrie, der Hafen und was ist mit ein Stück Kultur. Delfzijl scheint tatsächlich zwei geteilte Herzen zu haben und es schön, dass diese nicht am selben Flecken schlagen.

Die kleine Stadt, an der Delft ist, seitdem Bau des Eemskanals einer der wichtigsten Vorhäfen der Stadt Groningen und somit für die Provinz Groningen einer der zugleich imposantesten Handelsplätze und neben Amsterdam und Rotterdam zu den größten Hafenstädten der Niederlande. Dabei zählt Delft gerademal 32.000 Einwohner und ist so gesehen, ein eher kleines Städtchen.

Nur einmal im Jahr und das jedes Jahr mitten im Sommer ist Delfzijl Ziel und Hafen von Tausend Emotionen und faszinierenden Einblicken in die Seefahrt und überragt mit einem grandiosen maritimen Event alle Feste in der Provinz Groningen. Schiffe, die in ihren Jahren nicht gebrochen, an denen man die Geschichte der Weltmeere in den Planken lesen kann, die trotz teils mehr als ein Jahrhundert alt immer noch erhaben und eine mächtige Anziehungskraft besitzen treffen sich hier zu einem Stelldichein. Begleitet werden diese Tage durch Konzerte, Wettbewerben, kleinen und größeren Contest und es fasziniert zuzuschauen, wie selbst der letzter Urlauber in Delfzijl in seinen Augen das Staunen zeigt.

Nun, für alle anderen Tage hat Delfzijl sich doch noch etwas für Familienurlauber und Städtereisende bewahrt. Eine Muschelausstellung, verspielte Unterwasserweltbewohner ergänzen sich hervorragend mit dem integrierten subtropischen Wellenbad.

Zwischen niedlichen Gassen, kleinen Cafés sowie urigen Kneipen zieht die mitten im Herzen Delfzijl stehende Mühle alle Blicke auf sich. Sie ist eine typische Bockwindmühle, doch in ihrem Inneren überzeugt heute die Kunst.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.