Oude en Nieuwe Pekela

(0) Bewertungen: 0

Oude en Nieuwe Pekela besteht eigentlich aus vielen vielen kleinen Dörfern. Entsprechend ländlich ist der Charakter der Kleinstadt. Mit dem Willen sich stets den Gegebenheiten anzupassen, zählt heute auch der Fremdenverkehr zum wirtschaftlichen Erfolg von Oude en Nieuwe Pekela.

Im Herzen ist Oude en Nieuwe Pekela indes sich treu geblieben. Im Moor geboren, durch den Handel mit Torf mit Leben gefüllt ist Oude en Nieuwe Pekela heute immer noch das, was es einmal war, eine Moorkolonie. Die typische Straßenführung und auch das Wasserwegenetz sind Zeitzeugen einer unerbitterlichen Zeit im Kampf gegen das Wasser und für den Torfabbau. Ein Spaziergang hier an den Ufern des sogenannten Pekelder Hoofddiep gleicht einer Reise zurück in das vergangene Jahrhundert.

Selbst die Kähne und Schiffe auf dem gezogenen Kanal sind in ihren Ausrüstungen und ihrem äußeren Aussehen ehrfürchtige wenn auch zugleich gern gesehene Zeitzeugen in Oude en Nieuwe Pekela. Heute sind viele dieser Kähne Ausflugsschiffe durch die alten Veenkolonien und ermöglichen eine Sightseeingtour und lässt Oude en Nieuwe Pekela von der Wasserseite aus betrachten.

Oude en Nieuwe Pekela Sehenswürdigkeiten beschränken sich zunächst nur auf einige wenige Museen, den zwei wunderbaren Mühlen am Rande der Stadt und gelungene Architektur, doch man begreift schnell, dass zwischen allen Brücken der Stadt und der faszinierenden Kleinarchitektur Oude en Nieuwe Pekela selbst die größte Sehenswürdigkeit ist.

Hier seinen Urlaub in den Niederlanden zu verbringen, bedeutet ebenso in Oude en Nieuwe Pekela sportlich aktiv zu sein. Mit gleich zwei Badeanstalten, einem Fußballplatz und jede Menge Ideen an und mit dem Wasser zu spielen, zu joggen, Kanu zu fahren oder mit dem Rad in der Provinz Groningen unterwegs zu sein, das ist Aktivurlaub in den Niederlanden.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.