Pieterburen

(0) Bewertungen: 0

Die kleine Ortschaft Pieterburen ist mit dem deutschen Nordseebad St. Peter Oerding viele Gemeinsamkeiten. In beiden Orten finden Seehunde ein Asyl. In beiden Orten sind Wattwanderungen entlang der Nordseeküste eine der wertvollsten Erfahrungen und beide sind nahe den friesischen Inseln anzutreffen.

Seehunde – Attraktion und Lebensrettung in Pieterburen

Pieterburen gehört mit seiner Seehundeauffangstation, Zeehondencrèche, zu den bekanntesten Orten im nördlichen Groningen. Diese Station ist zu großen Teilen für den Besucherverkehr freigegeben und erklärt anhand der einzelnen Becken und Stationen, wie wertvoll die Arbeit mit den Seehunden hier in Pieterburen ist. Die Auffangstation ist kein Freizeitpark, sondern zeigt eindrucksvoll, den Umgang der Menschen mit der Unterwasserwelt der Nordsee. Kranke Tiere werden gepflegt, Seehundbabys erhalten eine zweite Chance zu überleben und sich zu entwickeln und werden entsprechend in den natürlichen Lebensraum wieder zurückgeführt.

Urlaub in der Provinz Groningen

Pieterburen steht aber auch für Erholungsreisen, Urlaub an der Nordsee, Familienreisen mit Badeurlaub und lässt mit seiner angenehm reizenden Natur und den ungewöhnlichen Klimaten der Nordsee auch einen Aufenthalt für Wellness, Kuren und Sport zu.

Das Wattenmeer der Niederlande

Mit verschiedenen Thematiken werden Wattwanderungen angeboten. Je nach Interesse können Kinder wahre Schätze entdecken, Erwachsene eine artenreiche Vogelwelt begegnen, sonst unentdeckte Erfahrungen mit den kleinen Erdbewohnern machen oder einfach nur in den Gedanken verweilend eine Wanderung durch Schlamm, Schlick und Sonne genießen. Das Besucherzentrum in Pieterburen bereitet den Besuchern auf eine angenehme Weise das Thema Wattenmeer auf und zeigt einen traumhaft schönen Lebensraum zwischen Ebbe und Flut.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.