Stadt Groningen

(0) Bewertungen: 0

Groningen, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in den Niederlanden präsentiert sich mal jung mal alt, hanseatisch und dennoch modern, als ehrwürdige Universitätsstadt und zugleich ist sie quirlig und strotz vor kreativen und innovativen Ideen.

So existiert in Groningen neben zahlreichen Markenhotels auch das kleineste Hotel der Welt. Das Hotel de Krumme Raake besaß bei der Gestaltung gleich zwei Künstler und beeindruckt im Art-déco-Stil mit sage und schreibe EINEM Zimmer. Ungewöhnlich und dennoch gemütlich lädt die Molen Hunsingo ein, etwas nördlich von Groningen in einer Mühle zu nächtigen. Ansonsten verbringt man die wunderbare in der farbenfrohen Stadt am Besten in einer der Hotels, deren Gebäude teilweise unter Denkmalschutz stehen oder nächtigt in den Ferienwohnungen nahe dem Zentrum oder in den modernen Ferienhäusern mit Bed und Breakfast am Rande Groningens.

Egal wie die Sightseeingtour durch das 180.000 Einwohner zählende Groningen beginnt sehr oft im legendären Groninger Museum. Es steht mit seiner Vielfältigkeit, der gelungenen Art das heute Moderne mit dem achtungsvollen Vergänglichen zu vereinen und seiner stets farbenfrohen Offenheit stellvertretend für die gesamte Hansestadt Groningen. Wie sehr das Gesagte mit der Realität übereinstimmt kann ein Jeder sich auf dem 500 Jahre alten Martiniturm ansehen. Das Universitätsmuseum befindet sich in unmittelbarer Gesellschadt zu antiquären Geschäften, designten Bars und urigen Restaurants sowie dem Grote Markt mit seinem „Gaudkantoor“ aus dem Jahre 1635 und dem lichtdurchflutetem Waagstraat-Komplex.

Relaxt genießt man eine der 30 „hotjes“. Es sind zauberhafte und Jahrhunderte alte Innenhöfe.

Groningen geizt auch nicht mit spektakulären Events in den Niederlanden und ebenso ein, das Staatstheater, eines der Musicals in den Niederlanden oder das Casino zu besuchen.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.