Zaltbommel

(0) Bewertungen: 0

Sie kennt viele bekannte Gesichter der Welt-und Kunstgeschichte. Sie ist eine Stadt in der Provinz Gelderland, der man einmal den Rücken gekehrt, stets nachtrauert und oft kehren die Bommeler am Ende doch wieder zurück in ihre Kleinstadt unweit Nijmegen.

Bommel, so wird die etwas 10.000 Einwohner zählende Stadt Zaltbommel liebevoll genannt. Bereits im 13. Jahrhundert erhielt Zaltbommel Stadtrecht. Das Gesicht des alten Stadtkerns ist bis heute kaum eine Veränderung unterlegen. Noch immer kommen Kulturreisende und Städteurlauber immer wieder gern für ein paar erholsame und erlebnisreiche Tage in die Kleinstadt.

Ein Spaziergang durch die mittelalterliche Stadt führt einem auf die Spuren der Gründer des Philips-Konzerns, lässt teilhaben an den letzten Seiten des Werkes „Das Kapital“ von Karl Marx und bringt einem durch Edouard Manet die Anfänge des Impressionismus näher. Selbst der Komponist Franz Liszt verweilte vor seinem Pariser Aufenthalt für einige Zeit in der Kleinstadt Zaltbommel.

Bemerkenswert sind die Grachten der Stadt, hinterlassen sie doch einen sehr erhabenen Eindruck, als bewege man sich den Zeitgeist der Festungsstadt. Jedoch ist heute nur noch einer der ehemals 5 Stadttore der Stadt erhalten geblieben. Eine weitere Zeitzeugin und zugleich das heutige Wahrzeichen der Stadt Zaltbommel ist die Grote Kerk, auch Sint Maartenskerk genannt. Der Bauherr dieser Kirche war ebenfalls für den Dombau in Xanten verantwortlich und trägt den Namen van Bommel.

Die Geschichte des Hauptmannes Maarten van Rossum wird auf amüsante Weise erzählt. Der für die Plünderung Den Haag verantwortlich gemachte Mann wird heute schon fast als Held gefeiert. In seinem Haus lassen sich aber auch archäologische Funde, Drucke und Gemälde betrachten.

Neben dem einzigen Hotel der Stadt gibt es einige private Vermieter von Ferienwohnungen und Ferienhäuser.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.