Delden

(0) Bewertungen: 0

Delden ist eine Stadt mit zwei Gesichtern, belebend, gesellig, geschäftstüchtig auf der einen Seite und romantisch, in die Stille abtauchend, auf der anderen Seite.

Erlebnisse der Stadt Delden

Uralt ist die erste Erwähnung Delden in dieser Region. Funde aus der Eisenzeit datieren die Besiedlung der Stadt auf 500 vor Christus. Mehrfach das Stadtrecht entzogen erlangte es 1333 endgültig die Rechte einer Stadt. Mehre Brände vernichten Delden. Doch der ungebrochene Wille zu existieren und diese Region als wertvoll zu erachten ließen Delden jedes Mal wieder neu auferstehen. 1818 beschloss man, die Gemeinde Delden von der Stadt Delden zu trennen. Seitdem dominieren die Kulturerlebnisse, das Business und der Handel in der Stadt Delden und der das ländliche Delden überrascht mit historischen Grafschaften, Schlössern, Mühlen und Bauernhöfen, die teilweise aus dem 17. Jahrhundert stammen.

Sehenswürdigkeiten in Delden

Uralt sind die Bäume dieser Region. Wenn diese erzählen könnten, sie würden träumen, von wunderbaren Sonnenuntergängen hinter den Eichen-und Buchenwäldern rund um Delden. Sie würden Geschichten erzählen von der Gräfin van Wassernaer van Obdam, welche damals das Schloss Twickel bewohnte und sie würden amüsiert von den Festen und kleinen Events erzählen, die rund um die Mühlen, auf den Bauernhöfen und auf den Märkten und in den Kirchen Delden jedes Jahr ein begeistertes Publikum anziehen.

Urlaub in Delden

Ein abwechslungsreicher und aktiver Familienurlaub ist angesichts der unzähligen Möglichkeiten hier ein Ferienhaus oder eine familienfreundliche Ferienwohnung zu finden, ohne weiters erlebbar. Botaniker, Historiker und Erholungsurlauber freuen sich schon, wen von Mai bis Oktober der englische „Felsengarten" und der Landschaftspark am Schloss Twickel öffnet, die Kirchen der Stadt ihr Tore weit offen halten und die alte Wassermühle „De Noortmeule“ aus dem Jahre 1420 bei Azelo in Betrieb gesetzt wird.

Alle Sehenswürdigkeiten lassen sich auf den Radtouren durch Delden wunderbar erobern. Wer nicht in die Pedale treten möchte, dem empfiehlt sich die Rundfahrt, der Ausflug mit der Kutsche.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.