Baarn Soest

(0) Bewertungen: 0

Baarn ist ein kleines Städtchen mit einem großen Erholungswert. Das Städtchen Baarn wiegt sich an den landschaftlich wunderbaren Flecken Erde an den Ausläufern des Utrechtse Heuvelrug, keine 20 km nordwestlich von Amersfoort.

Baarn Geheimnisse offenbaren sich zum einem in der reizvollen Natur und zum anderem in der zentralen Lage zu mehreren Schlössern und Landsitzen in dieser Region. Im sogenannten Goldenen Jahrhundert der Niederlande waren es angesehenen Kaufleute und Adelsmänner, die diese Region für sich entdeckten und Schlösser und herrschaftliche Bauten errichten ließen.

Baarn steht im unmittelbaren Kontakt zu den Orten Soest, Soestdijk und Lage Vuursche. Jedes dieser drei Orte wirken im ersten Moment zierlich und sind mit 250 Einwohnern auch nicht wirklich groß. Doch genau hier teilen sich die Palais der Region den gemeinschaftlichen Ruhm. Von Baarn führen verschiedene ausgeschilderte Routen, Wanderwege und geführte Radtouren zu den bedeutsamen Schlössern der Provinz Utrecht.

Die ältesten Gebäude stammen aus dem 17. Jahrhundert. Das zählen das Slot Drakensteyn und das Schloss Groeneveld. In Soestwijk wurde das gleichnamige Palais beginnt im Jahre 1674 als Jagdschloss seine Gründungsgeschichte. Es war der König Willem II., welcher zu Beginn des 19. Jahrhundert weitere Flügel errichten ließ. Dem Hause gegenüber steht Naald van Waterloo, errichtet zu Ehren der Schlacht von Waterloo in Gedenken an Willem Frederik, Prinz von Oranje.

In waldreicher Umgebung fand Kronprinzessin Beatrix das kleine, achteckige Schlösschen Drakenstein gut genug, um bis zur ihrer Krönung 1980 hier zu verweilen.

Die Umgebung von Baarn wird von vielen Urlauber als Idylle und Sehnsuchtsort der Niederlande geschätzt und besitzt nicht nur königliches Flair, sondern wird in erster Linie als Kulturreise mit Erholungswert und bei Familien sehr geschätzt.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.