Bunschoten Spakenburg

(0) Bewertungen: 0

Eine Gemeinde, Bunschoten, welche von Ackerbau und Viehzucht lebte, und eine Stadt, Spakenburg, deren unverwechselbarer Charakter vom Fischereigewerbe stammt, wuchsen im Verlaufe der Jahrhunderte zusammen und bilden heute das romantisch verträumte Städtchen Bunschoten-Spakenburg.

Der Zuidersee an der Spakenburg einst lag, den gibt es so nicht mehr. Doch in vielen Ecken der Stadt scheint alles so wie eh und je. Die alten Werften werden heute als historische Zeitzeugen betrachtet. Die Räuchereien, ja manchmal glaubt man, den Geruch von Fisch und verschiedenartigen Hölzern noch wahrnehmen zu können. Feste und kleine Events sind dazu die beste Gelegenheit, den Fisch, das Räucherwerk, die Traditionen und das maritime Flair wieder in die Stadt zu holen.

Gerade dann erfreut man sich über Zuschauer, Tagesgäste, Kurzurlauber und Städtetouristen. Dann ist es schwer, noch eines der begehrten Hotelzimmer dieser Stadt zu bekommen. Doch in der Touristinformation kümmert man sich um jeden Gast und so findet man sich in einer Ferienwohnung, einem Ferienhaus oder wer es noch günstiger haben möchte, in einem Schlafsaal mitten im Wald vor den Toren Bunschoten-Spakenburg wieder.

Wer es nicht zu den jährlichen Höhepunkten von Bunschoten-Spakenburg schafft, der kann sich alles in Ruhe, gern auch mit der Familie oder als Seniorenreise, in dem örtlichen Museum, dem Spakenburgs Museum `t Vurhuus betrachten. Über Jahrhunderte gesammelter Schmuck, Kostüme, Trachten sind hier ausgestellt. Ein Krämerladen aus dem 19. Jahrhundert erzählt ein Stück Geschichte einer Stadt, die bereits 1383 erstmalig urkundlich erwähnt wurde.

In der Umgebung von Bunschoten-Spakenburg führen Radtouren und Wanderwege an altehrwürdigen Bauernhöfen vorbei. Ein Stück vergessene Zeit oder das Gefühl willkommen in der Ruhe der Natur zuhause zu sein…. Das liegt immer im Auge des Verweilenden.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.