Doorn

(0) Bewertungen: 0

Dass nach Doorn jedes Jahr nur eine geringe Zahl deutscher Touristen reist, verwundert selbst den besten Historiker. Man scheint keine Bewunderung für den letzten deutschen Kaiser zu besitzen. Vielleicht mag es aber auch daran liegen, dass es eben dieser Kaiser Deutschlands war, der ins Exil in die Niederlande flüchtete und somit in Deutschland die Republik ausgerufen wurde.

Huis Dorn – Exil des letzten deutschen Kaisers

Hier in der niederländischen Provinz Utrecht, in Doorn, gewährte die Königin der Niederlande dem deutschen Kaiser Wilhelm II, Nachfolger von Friedrich dem Großen, Zuflucht und auf Fürsprache gelangte er in den Besitz des Huis Doorn.
Über den kulturellen Wert lässt sich bis heute streiten, doch durch die Räume wandelnd erfährt man ein Stück deutsche Zeitgeschichte, die Geschichte eines Kaiserreiches, der Monarchie in Deutschland.

Schätze des Kaisers Wilhelm II

Mehrere Güterzüge erreichten das fürstliche Anwesen in Doorn. Nach und nach überreichten sie das Interieur der preußischen Höfe von Potsdam und zu Berlin, darunter mehrere Gemälde, antike Möbel und kaiserliche Schätze, Sammlungen und Kunstwerke. Noch heute erwecken viele Räume den Eindruck der Ex-Kaiser käme jeden Moment, um sich zu zeigen. Wilhelm der II. lebte in der Hoffnung eines Tages wieder als Kaiser nach Deutschland zurück kehren zu können gute 22 Jahre im Huis Doorn.

Sehenswürdigkeiten

Neben den gut ausstaffierten Räumen des Huis Doorn sind es das Rosarium, Keizerlijk Rosarium van Huis Doorn sowie die Sint Maartenskerk mit einem Kirchengut aus dem späten 12. Jahrhundert und die 27 ha große Parkanlage, welche zu den Botanischen Gärten der Universität Utrecht gehört, die die kleine Stadt Doorn so lebenswert und einmalig werden lassen.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.