Wijk bij Duurstede

(0) Bewertungen: 0

Kromme Rijn en Lek wir die Region rund um die Kleinstadt Wijk bij Duurstede genannt. Heute kann man sich kaum noch vorstellen, dass die Änderung eines Flusslaufes eine tragische Wendung in der Geschichte des ehrwürdigen Dorestade nehmen sollte. Zuvor war in der Zeit der Karolinger und Wikinger Dorestaden eine der wichtigsten Handelsplätze und Marktflecken in der Provinz Utrecht.

Sehenswürdigkeiten

Nach dem Niedergang der Stadt empfanden Utrechter Bischöfe die Region für sehenswert und reich an Naturgütern, dass sie hier Residenzen an das Ufer der Lek setzen ließen. Mit ihnen wuchsen die Gemeinde, das Ansehen, der Wohlstand und der Reichtum, und bereits im 13. Jahrhundert wurde Wijk bij Duurstede erstmalig urkundlich erwähnt und erhielt Stadtrecht. Das Kastell der Bischöfe, Kasteel Wijk bij Duurstede stammt ebenfalls aus dieser Zeit. Bis zum weltweiten Machtverlust und nachweislich bis 1580 residierten die Bischöfe zu Utrecht in dem mit Wehrtürmen ausgestatteten Anwesen.

Aktiv durch die Gärten der Provinz Utrecht

Auf Wanderwegen, Fahrradtouren und Ausflügen mit der gesamten Familie begegnet man vor den Toren Wijk bij Duurestede immer wieder auf herrschaftliche Güter und prächtige Landsitze mit weit ausgedehnten Parks und Parkanlagen.

Wassersport und die Blutschleuse

Wasserwanderer und Schiffseigner wissen mystische Geschichte von der legendären Prinses-Irene-Sluis zu berichten. Sie ist die europaweit größte Binnenschleuse, wurde ohne Einsatz großer Maschinen gebaut, zählt mit zur Anlage des Amsterdam-Rijnkanaals und trägt beiläufig den Namen „Blutschleuse“. Und so begegnet man dieser Schleuse stets mit Respekt und dennoch besitzt sie einen hohen Stellenwert unter den Ausflugszielen rund um Wijk bij Duurestede.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.