Gouda

(0) Bewertungen: 0

Gouda eine Stadt des Käses, aber nicht die größte in den Niederlanden. Nach Alkmaar und Edam ist die mit knapp 70.000 Einwohnern zählende Stadt die drittgrößte Stadt, die den Namen der weltberühmten Käsemarken trägt.

Bereits 1272 erhielt Gouda Stadtrechte. Mit dem Handel mit Käse, Tuch und den Brauereien sowie der strategisch günstigen Lage an der Ijssel und der Gouwe erlangte Gouda schnelles Ansehen und entwickelte sich zu einem aufblühenden Handelszentrum. Ein Spaziergang durch die sehenswerte Altstadt verrät, dass Gouda noch heute von der einstigen Handelsblüte lebt, dabei den Käse in den absoluten Mittelpunkt stellt und dennoch die Brauereien das Leben in den gastronomischen Einrichtungen füllt.

Einmal im Jahr gelingt es der Stadt Gouda, alle Aufmerksamkeit auf sein Rathaus zu lenken. Immer mitten im Dezember werden alle Lichter dieser Stadt gelöscht und nur das Rathaus erstrahlt im Schimmer unzähliger Kerzen. Gouda bei Kerzenschein ist Event, ein Spektakel, welches einerseits sehr beliebt ist unter den Einheimischen und Besuchern dieser Stadt, anderseits die Stadt einmal mehr auf eine Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte schickt.

Im Sommer erweist sich der mehrmals in der Woche stattfindende Käsemarkt als ein beliebtes historisches fast theatralisches Schauspiel. Selten schöne Momente der Marktschreier, des dann entstandenen Schlagabtausches sind hier touristische Highlights.

Auf dem Rundgang durch die Stadt ist das Betreten der St.Jeanskerk ein wunderbar, wenn auch gleich ehrfürchtiges Erlebnis. Das älteste Kirchenbauwerk seiner Art in ganz Niederlande beeindruckt durch sein Lichterspiel der Buntglasmalerei, welche in jedem einzelnen Motiv die Geschichte des Königreichs der Niederlande auf seine ganz eigene Art beschreibt.

Neben der Kaasexposeum De Waag, der holländischen Käsewaage sind die Besuche in den typischen Kaufmannshäusern, hier das Stedelijk Museum De Moriaan sowie das ehrwürdige Spital aus dem 14. Jahrhundert mit seiner Folterkammer und dem Mobiliar aus der Antike besonders sehens-und empfehlenswert.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.