leerdam

(1) Bewertungen: 1

Wer in Leerdam nach dem Leerdamer Käse fragt, bekommt ihn zwar aber wird stets aufgeklärt, dass die Zeit des Käsens Leerdam längst verlassen hat. Der Leerdamer Käse wird heute nicht mehr in Leerdam in der holländischen Provinz Zuid-Holland hergestellt.

Leerdam überzeugt heute mit einem durchdachten Fremdenverkehr. Nahe der Grenze zur Provinz Utrecht gelegen, ermöglicht Leerdam eine Vielzahl an aktiven Unternehmungen innerhalb der Stadt selbst, in der umliegenden Region De Waarden, sowie in den ungezählten Tagesausflügen zu den typisch holländischen Wahrzeichen.

Viele der 20.000 Einwohner in Leerdam sind im Handwerk der Glasbläserei beschäftigt. Schon im 16. Jahrhundert erlebte Leerdam mit der außergewöhnlichen Glaskunst einen wirtschaftlichen Aufschwung. Grund genug, um rund um die Stadt wehrhafte Mauern zu errichten, die bis heute zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Verteidigungsanlagen in Zuid-Holland zählen und heute eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen Leerdams darstellen.

Fast liebenswert und beruhigend erscheinen die Leerdamer Vrouwenhofjes, deren bekannteste die Hofje van Aerden im ehemaligen Kasteel van Arkel ist. Hier fanden im 18. Jahrhundert alleinstehende Frauen eine Gemeinschaft, Schutz und Zuwendung. Der Regentensaal des Hofes stammt noch aus der Zeit als Mönche im Kasteel ihre Zeit verbrachten. In den Räumen mit einer wundervollen Innenarchitektur befindet sich eine wertvolle Gemäldegalerie aus dem 17. Jahrhundert.

Ebenso wertvoll und sogar zum Nationalmuseum erklärt, sind die Ausstellungen der Glaskunst Leerdam. Im Nationaal Glasmuseum Leerdam entdeckt man auf einer Zeitreise vom Entwurf bis zur Herstellung der wirklich kunstvollen Glaselemente begnadete Künstler der Glasbläserei und interessante Motive. In der Royal Leerdam Kristal man bei der noch heute traditionellen Glasherstellung zusehen.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.