Flughafen Amsterdam Schiphol

(0) Bewertungen: 0

Über 40Millionen Passagiere jährlich verbindet der Flughafen Schiphol mit Menschen in aller Welt. Mehr als 80 Fluggesellschaften kooperieren mit dem Amsterdamer Flughafen. Vom International Airport Amsterdam Schiphol starten Maschinen in weit mehr als 95 Länder dieser Erde und erreicht so über 200 Städte und Metropole auf allen Kontinenten.

Die Schiffshölle erobert den Himmel

Es gehört gewiss ein wenig Mut dazu, einen Flughafen auf einen Platz zu setzen, der über Jahrhunderte als die „Schiffshölle“ Europas bezeichnet wurde. Dass hier einmal das Haarlemmermeer lag, ahnt heute keiner mehr. Im Zuge des Deichbaus und der Landgewinnung wurde auch dieser Teil des Meeres versandet und unterlag der Trockenlegung. Die Geschichte des Flughafens begann als Militärgeschichte im Zusammenhang mit dem Flugzeugkonstrukteur Anthony Fokker, welcher zugleich den Grundstein legte für die Einbindung des internationalen Luftverkehrs.

Businesslounge und Kinderparadies

Der Flughafen selbst wird als einer der besten und kundenfreundlichsten Flughäfen in ganz Europa bezeichnet. Die Wegweisungen sind stets klar und deutlich zu verstehen und in vier Sprachen angezeigt. Selbstverständlich ist der gesamte Flughafenbereich Barrierefrei. Familien mit Kindern sind von den extra geschaffenen Kinderbereichen mit hohen Sitzen, Spielflächen ohne Ende, Wickelraum und Rückzugsmöglichkeit tief beeindruckt. Businessreisende können an allen Plätzen in den Terminals online gehen, sich stets aktuell informieren und es stehen so extra Meetingräume und Businesslounge zur Verfügung.

Duty Free und Kunst

Der Amsterdamer Airport Schiphol erweiterte sein Konzept, indem er neben dem gewohnten Duty free und Shoppingcentern um die Thematik niederländische Kunst bereicherte. Er ist der erste Flughafen, der in der Kooperation mit dem Rijksmuseum eine wechselnde Galerie, Vernissagen und Ausstellungen präsentiert. Es erstaunt, dass innerhalb von nur zwei Jahren das auswärtige Rijksmuseum die dritthöchste Besucherzahl aller Amsterdamer Museen aufweisen konnte.
Zimmer reservieren lastminute

Interessant ist ebenso, wie der Amsterdamer Airport mit den Wartezeiten umgeht. Wer beispielsweise nach seiner Ankunft noch keine Zimmerreservierung vorgenommen hat, kann beispielsweise an den Kofferbändern dieses nachholen.

Der Amsterdamer Airport verbindet auf diese Weise nicht nur Menschen weltweit sondern ist selbst ein Zentrum der menschlichen Kommunikation.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.