Calvinismus

(3) Bewertungen: 4

Die Lehren nach Johannes Calvin hatten innerhalb des protestantischen Glaubens in den Niederlanden einen festen Stand. Nach den fünf Säulen dieser Glaubensrichtung lebten vor allem die westlichen und nördlichen Provinzen der Niederlande.

Im Unabhängigkeitskampf gegen das katholische Spanien begann sich dieser calvinistische Glaube noch mehr zu einer gefestigten Glaubensrichtung auszuweiten und wurden zu einer für die Niederländer typischen Lebensart. Strenge und eine nüchterne Betrachtungsweise auf die Welt festigten die Wesenstrukturen der Calvinisten, der Katholiken und der Agnostiker gleichermaßen. Fleiß wurde zur Lebensweisheit. Zeit und Luxus eine Sünde und der Calvinismus zur Staatsreligion von Holland und Zeeland erklärt. Doch andere Glaubensrichtungen etablierten sich in sogenannten Geheimkirchen, welche in Wohnhäusern, unterirdischen Kirchen und in Kapellen ausgeübt wurden. Langsam begann der Calvinismus, in seiner Festigkeit des Glaubens zu wanken.

Der strenge Calvinismus lebt in einigen Orten von Zeeland und im südöstlichen Zuid-Holland noch weiter fort. Strenge Sonntagsruhe, schwarze, schlichte Kleidung und auch das Ablehnen moderner Errungenschaften, wie beispielsweise die Medienpräsenz und die Präventionsmaßnahmen innerhalb des Gesundheitswesens sind hier immer noch Bestand eines sehr eines sehr strengen Glaubens. Doch auch hier beginnen Aufweichungen.

Beispiele einer in sich geschlossenen Glaubensgemeinschaft findet man beispielsweise auf der Insel Urk sowie in den Dörfern Staphorst und Goedereede. Hier sollte Respekt gewahrt werden und beispielsweise das Fotografieren der Menschen und ihrer Lebensart vermieden werden.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.