Frans-Hals-Museum

(0) Bewertungen: 0

Das Frans Hals Museum wird als das Museum des Goldenen Zeitalters bezeichnet und zählt mit zu den meist besuchten Museen der Niederlande.

Schon das Haus in der Groot Heiligland Gasse in Haarlem besticht durch eine backsteinern Gotik und seinen überdimensionalen Fenstern und eingearbeiteten Giebeln. Wie Wächter thronen mehrere Figuren über den Eingang zum Frans Hals Museum in Haarlem und bitten dennoch einzutreten.

Das Haus ist eine ehemaliges Oudemannenhuis, was so viel bedeutet, dass es einst als Wohnstätte und Waisenhaus alter Männer diente. Wer durch die Ausstellungsräume streift, kann den Klang und die Ruhe ehrwürdiger Männer noch heute spüren. Ein Gang durch den Innenhof, durch die wunderbar angelegten Gärten verrät ein wenig von dem Zauber, die dieses Haus umgibt.

Im Inneren überrascht die Vielfalt, glaubt anfänglich doch nur Ausstellungsstücke des Malers Frans Hals hier anzutreffen. Sie sind wahrhaftig der größte Schatz des gleichnamigen Künstlers. Frans Hals wird als einer der ersten modernen Künstler gern gefeiert und Werke wie „Offiziere des Dt. Jorisdoelen“ oder „Die Regentinnen des Oude Mannenhuis in Haarlem“ ließen ihn weltberühmt werden.

Doch auch Gemälde von van Dyck, Pieter de Gebber oder Hendrick Goltzius sind hier zu finden. Liebhaber von Stadtgeschichten und der Porzellanmalerei entdecken in den Nebenräumen traumhafte Momente und Erlebnisse. Besonders Stolz ist das Museum über den Delfter Teller und das „Puppenhaus“. Letzteres stellt Szenen aus dem Leben der Amsterdamer Kaufmannshäuser dar.

Die Führungen durch das Museum werden täglich und mehrsprachig gehalten. Reisegruppen sollten sich zuvor anmelden. Es empfiehlt sich, in der Nähe die kleinen Cafés zu entdecken.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.