Gold und Glanzlichter in Utrecht

Gold und Glanzlichter in Utrecht
Gold und Glanzlichter in Utrecht

Sie sind so bildschön, verleihen dem Mittelalter ein Hauch von edler Romantik und verheimlichen dennoch Intrigen, Machenschaften und jede Menge Gesprächsstoff – die Bücher, Schriften und Manuskripte aus dem Mittelalter.

Utrecht präsentiert diese Bildschöne Bücher des Mittelalters in Gold und Tinte mit dem gleichnamigen Titel. „Bildschöne Bücher. Das Mittelalter in Gold und Tinte“ soll nach Angaben des Museums Catharijneconvent in Utrecht die Glanzlichter des diesjährigen Sommers in Utrecht sein. Die Ausstellung öffnet wird erstmalig am 16. Mai dem breiten Publikum vorgestellt und kann von diesem Tage an bis einschließlich 23. August 2009 in Utrecht im Museum besichtigt werden. „Bildschöne Bücher. Das Mittelalter in Gold und Tinte“ ist eine Ausstellung die zum niederländischen Themenjahr „Hollandartcity“ mit präsentiert wird.

Urlauber der Niederlande und auch die in den Niederlanden, in Utrecht lebenden Menschen erhalten mit der Ausstellung im Museum Catharijneconvent einen Einblick in die Welt des glanzvollen Mittelalters. Das Museum Catharijneconvent verwaltet mehr als 500 Manuskripte aus dem Zeitraum von 695 bis 1528 vom frühen Mittelalter und dem Beginn der Renaissance. Die Ausstellung „Bildschöne Bücher“ ist aufgrund einer Initiative, einer Zusammenarbeit zwischen Catharijneconvent Museum und der Universität von Utrecht entstanden. Letztere, also die Universität von Utrecht feiert im Jahr 2009 ihre 425 jähriges Jubiläum.

Im Mittelalter war die Stadt Utrecht zugleich Sitz des Bischofs und als Zentrum für Bereiche Kultur, Politik und Religion in den nördlichen Niederlanden anerkannt. Die teuren und reich verzierten Handschriften in diesem Zeitraum könnte man ebenso als einen gewissen Höhepunkt in der bildenden Kunst werten. Die Präsenz des Klerus, sowie der Einfluss wohlhabender, einflussreicher Adel und wohlhabender Bürger der Stadt Utrecht gaben dieser Art bildhaften Kunst in Büchern und Manuskripten den goldenen Boden. Die Techniken und Feinheiten wurden beinahe täglich verbessert und strukturiert und das Ergebnis dessen zeigt diese Ausstellung in Utrecht. Die Hersteller von Utrechter Manuskripte erreichten bereit zu ihren Lebzeiten einen hervorragenden Ruf weit über die Region und sogar über die nationalen Grenzen hinaus. Utrecht eroberte sich eine führende internationale Position im Bereich der Produktions-und frühen Manuskripte in gedruckter Form.

Jedoch lassen Sie sich selbst inspirieren von den goldenen Schriften, farbenreichen Bildern und den Unikaten mittelalterlicher Bücher in Utrecht.

Datum: 24.04.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.