Anschlag auf das Königshaus der Niederlande

Majestät die Königin
Majestät die Königin

Ruhm und Fall liegen oft dicht beieinander, genauso wie Stolz Anerkennung, Wut und Trauer. Es sollte der Tag der Königinnen werden, ein Tag an dem der Geburtstag der Königin der Niederlande das ganze Volk bewegt und man ausgelassen feiert. Wie an so vielen anderen Geburtstagen zeigte sich das Königspaar zusammen mit der Familie in der Öffentlichkeit. In diesem Jahr war es die Stadt Apeldoorn.

Die Stadt hat anlässlich des Königinnentages in den Niederlanden viel vorbereitet gehabt, um das Königshaus würdig zu empfangen und auch selbst als Stadt Apeldoorn in den Niederlanden sich den Medien und der Welt gastfreundlich zu präsentieren.

Doch dann der Schock. Während der Festlichkeiten raste ein 38 jähriger Mann mit einem schwarzen Kleinwagen durch mehrere Absperrungen hindurch in die feiernde Menge und riss nach den derzeitigen Angaben der Medien vier Menschen direkt vor Ort in den Tod. Eine weitere Person erlag ihren Verletzungen später im Krankenhaus. Insgesamt wurden ein rundes Dutzend Menschen schwer verletzt. Das Königshaus, auch Prinzessin Maxima, die sichtlich geschockt und erschrocken war, erlebten diese Fahrt mit eigenen Augen. Auch den Bildschirmen zuhause, wo der Königinnentag und ganz gezielt die Feierlichkeiten in Apeldoorn übertragen wurden, schauten Tausende dieser Irrsinnsfahrt live zu.

Nur etwa eine Stunde später entschuldigte sich das Königshaus sich bei den Niederlanden und ließ angesichts dieser Tatsache die Geburtstagsfeier, den Königinnentag in den Niederlanden beendet und bittet gleichzeitig um Verständnis.

Was das Königshaus in diesem Moment noch nicht wusste und auch nicht wissen konnte, der Täter gab in den Abendstunden zu, dass die rasante Fahrt durch die Menschenmenge durchaus geplant war und sich gegen das Königshaus richtete. Ein Tag, der mit Sonne im Herzen und am Himmel begann, endete in einer Tragödie.

Auf der Webseite des niederländischen Königshauses zeigt sich das Königshaus zurecht zutiefst bestürzt. In dem Video mit der Majestät der Königin der Niederlande ist die Rede davon, dass selbst Sie und ihre Familie sprachlos in diesem unglaubwürdigen Moment waren. Doch das Königshaus ist sich auch sicher, dass nicht nur sie, sondern das ganze Land mit den Gedanken bei den Angehörigen der Opfer ist und gleichzeitig Wut wie auch Trauer empfindet.

Foto: www.koninklijhuis.nl

Datum: 01.05.2009

Kommentar (1)

hageni renate

(03.05.2009)

Ich bin zutieft bestürzt was in den Niederlanden passiert ist. ich möchte hiermit allen die avon betroffen sind mein Beileid aussprechen.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.