Reisetipps für Van Gogh Liebhaber

Reisetipps für Van Gogh Liebhaber
Selbstbildnis Van Goghs - Der große Meister ist gleich mit zwei umfassenden Ausstellungen in den Niederlanden vertreten.

Die Niederlande sind bekanntlich eine Nation der Künstler. Besonders herausragend und zu den weltweit größten Malern aller Zeiten gehörend nimmt Vincent Van Gogh in dieser Riege eine ganz besondere Stellung ein. Grund genug für viele Urlauber sich den bekannten Holländer einmal näher zu Gemüte zu führen. Gelegenheit dafür erhält man in den Niederlanden gleich mehrfach. Die beiden umfassendsten Sammlungen befinden sich in unweiter Entfernung voneinander. Die größte Van Gogh Sammlung zeigt das Van Gogh Museum in Amsterdam. Den zweiten Rang der Gemäldesammlung hält das Hoge Veuwe mit seinem bekannten Skulpturenpark.

Das Amsterdamer Van Gogh Museum befindet sich im Stadtteil Oud Zuid. Zwar wurde der Maler selbst nur 37 Jahre alt, schaffte es aber in seinem vergleichbar kurzen Leben eine beträchtliche Zahl an Bildern zu malen. Einen Großteil erbte die Familie Van Goghs. Der Neffe Vincents, welcher ebenfalls Vincent hieß gründete 1960 die Vincent Van Gogh Stiftung, welche die Werke zunächst an das Stedelijk Museum entlieh und 1973 schließlich das heutige Van Gogh Museum eröffnete. Das Van Gogh Museum in Amsterdam besteht aus zwei Gebäuden die unterirdisch miteinander verbunden sind. Insgesamt befinden sich rund 200 Gemälde des Künstlers in der Dauerausstellung. Hinzu kommen aber auch noch Zeichnungen, riefe und persönliche Dinge aus dem Leben des Vincent Van Gogh. Theo Van Gogh, der Bruder von Vincent Van Gogh war ein renommierter Kunsthändler. Aus seinem Nachlass befinden sich ebenso eine Werke in der Sammlung des Museums. Dabei handelt es sich u.a. um Bilder von Coubet, Monet, Gauguin, Pissarro oder Touluse-Lautrec.

Die zweitgrößte Sammlung von Van Gogh Werken enthält das Kröller-Müller Museum in Otterlo nahe Arnheim. Diese Sammlung entstand aus dem Antrieb von Helene Müller, einer deutschen Industriellenerbin, die mit einem Holländer, Herrn Kröller liiert war. Die Sammlung ging später in den Staatsbesitz der Niederlande über. Erstmals stellten die Kröller Müllers in einem Provisorium in Den Haag aus, ehe man das heutige Museum errichtete. Mittlerweile birgt das Kröller Müller Museum weitaus mehr Schätze als nur die zweitgrößte Van Gogh Ausstellung. Auch wechselnde Ausstellungen machen das gesamte Ensemble in Einheit mit dem Hoge Veuwe Spulpturengarten besonders bei gutem Wetter zu einem der beliebtesten Auslugsorte in den Niederlanden.

Andreas Janßen

Foto: The Art Institute of Chicago

Datum: 23.05.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.