Eisschnelllauf Weltcup 2011 in Heerenveen

Eisschnelllauf Weltcup 2011 in Heerenveen
Eisschnelllauf Weltcup 2011 in Heerenveen

Die Niederlande sind nicht unbedingt eine Wintersportnation, was auch an dem Mangel an Gebirgszügen im „flachen“ Königreich Holland liegen mag. In einer Disziplin sind die Niederländer allerdings mittlerweile schon traditionell zu den führenden Nationen zu zählen: Eisschnelllauf ist in den Niederlanden äußerst beliebt. Diesem Umstand wird auch mit der Ausrichtung des letzten Weltcup Wettbewerbs vom 4. bis 6. März 2011 in Heerenveen Rechnung getragen.

In Heerenveen fand in der aktuellen Saison der Eisschnellläufer bereits der Auftakt des Weltcups im Eisschnelllauf in der Zeit vom 12. bis 14. November 2010 statt. Im März schließt sich dann der Kreis, wenn der letzte Weltcup Wettbewerb vom 4. bis 6. März 2011 in Heerenveen ausgetragen wird. Hier kommt es zur finalen Entscheidung auf den Distanzen 500 bis 5.000 Meter bei den Damen und auf den Strecken von 500 bis 10.000 Meter bei den Herren, wer als Sieger in der aktuellen Saison im Eisschnelllauf Weltcup gefeiert werden kann.

Die deutschen Frauen nehmen schon seit Jahren eine Favoritenrolle im Eisschnelllauf ein, während es bei den Herren seit Jahren leider eher mau aussieht. So war es auch beim Auftakt der Eisschnellläufer im Weltcup im November 2010 in Heerenveen: Während die deutschen Herren (wieder einmal) leer ausgingen, konnten sich bei den Damen Stephanie Beckert (3000 Meter) und Jenny Wolf (500 Meter) den obersten Platz auf dem Siegertreppchen sichern. Besonders Jenny Wolf ist in der diesjährigen Eisschnelllauf Saison einiges zuzutrauen. Die Experten sind sich einig, dass die flinke Eisschnellläuferin bis zum Ende des Weltcups im März 2011 in Heerenveen ganz vorne mitmischen wird.

Christian Bathen

Foto: Christian Bathen

Datum: 16.12.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Transavia Start
Anreise-Niederlande
Tipps und Infos zur Anreise in die Niederlande.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.