Silvester 2010 in Amsterdam

Hotel "Okura Amsterdam"
Hotel "Okura Amsterdam"

Noch keine Pläne für Silvester 2010 und keine Lust, den Jahreswechsel zu Hause vor dem Fernseher zu verbringen? In dem Fall bietet sich ein Kurztripp nach Amsterdam an: Die „Stadt der Grachten“ in Holland hat zwischen den Feiertagen so einiges zu bieten.

Eine Städtereise nach Amsterdam zu Silvester 2010 ist nicht nur eine reizvolle Option, um den Jahreswechsel in den Niederlanden zu feiern: Zwischen Weihnachten und Neujahr hat man zudem die ideale Möglichkeit, das „Venedig des Nordens“ näher kennen zu lernen. Anders als in anderen Metropolen in Europa geht es in Amsterdam in der Zeit nach den Weihnachtstagen eher beschaulich zu, anders als in den Sommermonaten, wo sehr viele Touristen aus aller Herren Länder Amsterdam bevölkern. Ob nun einen leckeren Pannekoeken in einem der gemütlichen Cafés in Amsterdam oder ein Besuch in den legendären Coffeeshops der Stadt – zwischen Weihnachten und Silvester findet man in Amsterdam eigentlich überall einen freien Platz.

Auch was die Preise in den Hotels von Amsterdam zum Jahreswechsel anbelangt, gibt es für interessierte Besucher nur Positives zu berichten: Viele der Hotels in Amsterdam bieten zwischen Weihnachten und Silvester 2010 besonders günstige Arrangements an. Und das in allen Kategorien, von der kleinen Pension bis hin zu den bekanntesten Hotels der Stadt. Wie zum Beispiel auch das Hotel "Okura Amsterdam", das zu den „Leading Hotels of the World“ gehört. Hier wird in der Zeit vom 25.12.2010 bis zum 29.12.2010 ein „Holiday Special“ angeboten: Das Doppelzimmer mit Frühstück kostet in dieser Zeit 185 Euro – normalerweise bezahlt man im „Okura Amsterdam“ für diese Leistung 250 Euro ohne Frühstück.

Christian Bathen

Foto: Hotel "Okura Amsterdam"

Datum: 21.12.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Flughafen Amsterdam Schiphol
Informationen zum Flughafen von Amsterdam.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.