Mühlen Kinderdijk

(0) Bewertungen: 0

Im Morgentau erscheinen sie am geheimnisvollsten. Fast mystisch legt sich ein Nebelschleier um die 19 Windmühlen von Kinderdijk. Man hat sie tausend Mal gehört, hundert Mal gelesen, die Sage von Kinderdijk und das Gedicht um Gott und seine Gabe Land an die heutige Provinz Zuid-Holland. Doch erblickt man die Mühlen von Kinderdijk das erste Mal, erscheinen ebenso sagenhaft, reell und doch märchenhaft schön. Man könnte Stunden hier in den Poldern verweilen, die Räder einmal abstellen, mit den Kindern, der Familie oder vertraut zu zweit zwischen den Mühlen wandern, bis die Sonne sich dem Horizont neigt und selbst der Vollmond durch das hohe Gras die Mühlen in romantisches Licht rückt.

Doch ob wahrhaftig eine Katze ein in der Wiege liegendes Kind bei den gnadenlos wütenden Sturmfluten mit seinem eigenem Leben beschützte und somit man in dieser Mär, die Aufgabe darin fand, dieses Stück Land zu einem der wunderschönsten und Ertragreichsten werden zu lassen, bleibt bis heute spekulativ und sagenhaft. Bis auf eine Tatsache, die Sturmflut ereignete sich tatsächlich vor einigen Hundert Jahren.

Man erkannte, dass es ungeheure Kräfte bedarf, um das Wasser in die weiter oben liegenden Kanäle und Flüsse zu schöpfen. Doch man stellte sich der Aufgabe, gründete 1676 den Gemeindewasserrat und lies, seitdem insgesamt 19 Mühlen entstehen. An den Ufern der Lek und der Noord stehen sie noch heute in einer vollkommenden Schönheit, eingebettet in eine fast zauberhafte, mystisch und dennoch zugleich anmutend wirkende Natur. Die Mühlen von Kinderdijk fehlen in keiner Holland-Broschüre, sie stehen stellvertretend für die bekanntesten Wahrzeichen der Stadt und sind eine der begehrtesten Ausflugsziele, sei es von Den Haag, Rotterdam, den Nordseebädern Zuid-Holland oder auf den vielen thematisierten Fahrradrouten der Niederlande.

Selbst in den verschiedensten Gemälden berühmter Maler finden die Mühlen Kinderwijk Bewunderung. Die stehen seit 1993 mit auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes, tauchen selbst in den Herbstmonaten in ein faszinierendes Licht (werden beleuchtet) und man genießt das Ensemble der Mühlen, Felder, Polder und dem Zusammenfluss beider Flüsse im Molengebied Kinderdijk zu jeder Jahreszeit.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.