Schloß Weldam

(0) Bewertungen: 0

Scheinbar unberührt und fürstlich im Ansehen reihen sich in der Region Twente gleich mehrere Landsitze, Burgen und Schlösser aneinander.

Eines dieser Schlösser ist das Kasteel Weldam, ein wunderbares Wasserschloss in Markelo. Es ist heute Ziel einer Schlössertour in den Niederlanden. Diese Radwanderung durch die Provinz Overijssel gleicht einer Reise zwischen Prunk und Gloria vergangener Zeiten, zwischen Wellness und Luxus nahe Enschede und Warmelo. Im Kasteel Weldam erreicht man gleichzeitig einen der Höhepunkte in der barocken Gartengestaltung.

Der zauberhafte Park, der sich hinter dem Kasteel Weldam anschließt, ist in seiner eher schlauchigen Form einzigartig und ungewöhnlich. Der Dank dem Landschaftsarchitekten Edouard André, einem Franzosen, der diesen Park im 19. Jahrhundert anlegte. Der französische Charakter, hier lustvoll wandeln zu wollen, prägt den Garten am Kasteel Weldam. Die neo-barocke Architektur in den Schlossgärten der Provinz Overijssel zeichnet sich durch eine gewisse Verspieltheit aus. Sie ist aber ebenso Sinnbild für das Arbeiten mit verschiedenen Materialien.

Hier im Garten ist diese Verspieltheit, diese gleichzeitige Eleganz an einem sogenannten Grünen Gewölbe sehr gut zu erkennen. Grünes Gewölbe in der Landschaftsarchitektur betitelt das geplante Verwachsen von Sträuchern oder Baumkronen. Hier im Garten vom Schloss Weldam in Markelo ist diese Art Laubengang stolze 145 Meter lang. Im Sommer ist er gewiss ein Schatten spendender Spaziergang, im Winter spielt ein Hauch Sagenhaftes zwischen den Geästen.

Das Innere des Wasserschloss Weldam bleibt dem Urlauber, dem Tagestouristen der Niederlande verborgen. Doch seine äußeren Mauern verraten eine Herkunft die weit in das 17.bzw. 16. Jahrhundert zurückreicht. Der Park hingegen ist außer zur Weihnachtszeit für jeden Besucher zugänglich.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.