Städtereise Groningen

Städtereise Groningen
Städtereise Groningen

Eine Städtereise nach Groningen ist jetzt, wo die Hauptsaison an der Nordsee der Niederlande sich langsam dem Ende entgegenstreckt, eine wunderbare Idee die Niederlande auch im Herbst zu genießen. Wenn es nach der Pressestelle des Tourismus in Groningen geht, dann gibt es mind. sieben Gründe, Groningen auf einer Städterreise der Niederlande zu entdecken.

Gewiss rückt Groningen ein wenig in den Schatten der großen Städte Amsterdam und Rotterdam. Jedoch ist Groningen deswegen nicht minder interessanter. So besitzt Groningen laut Guinness Buch der Rekorde das kleinste Hotel der Welt, „de Kromme Rakke“. Man spricht sogar davon, dass Groningen die schönste öffentliche Toilette besitzen soll und um bei den Superlativen dieser Stadt zu bleiben, besitzt Groningen derzeit auch das größte zusammenhängende Kneipenviertel der Niederlande. Eigentlich ist in Groningen immer etwas los. Die Behauptung, es gibt sieben Gründe für eine Städtereise nach Groningen kann man, wenn man einmal in Groningen ist, für eine blanke Untertreibung durchgehen lassen. Bereits die Geschichte der Hanse ist für Groningen ein kleines Aushängeschild. Man könnte jeden Tag ein Museum oder eine Ausstellung in Groningen besuchen und würde immer noch etwas Neues entdecken. Zwar bleibt das Groninger Museum noch bis zum 18. Dezember aufgrund von Renovierungsarbeiten geschlossen, jedoch bieten bereits die beiden Museen, Groninger Naturmuseum oder das Comicmuseum eine wertvolle Alternative an. Bei so viel Kultur in der Geschichte dürfen die Kultur und die Kunst in der heutigen Zeit nicht fehlen. Der Eventkalender von Groningen verspricht zahlreiche Events aus Klassik, Pop und Entertainment. So sollte man beispielsweise zum Kulturfestival Noorderzon, zu Eurosonic, zu den Noorderslag oder auch zu den internationalen Fotofestival Noorderlicht rechtzeitig nach einer Ferienwohnung oder einem Hotel in Groningen Ausschau halten. In einer Stadt mit rund 180.000 Einwohnern, von denen viele Menschen noch nicht das 35. Lebensjahr erreicht haben, kann und darf man Shopping in der City und ein ausgiebiges Nightlife erwarten. Die Stadt bietet rund 180 Kneipen, Diskotheken, Restaurants und Cafés an. An der Südseite des Grote Markt beginnt das bereits erwähnte Kneipenviertel von Groningen.

Darüber hinaus locken von Groningen Ausflüge zur Festung Bourtange, die Städte Pieterburen, Warften und Borgen sowie der Nationalpark Lauversmeer.

Katja Elflein

Datum: 23.08.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Gracht in Giethoorn

Giethoorn
Grachten sind der Hauptverkehrsweg im autofreien Dorf Giethoorn. Der Ort liegt im Nationalpark Weerribben-Wieden und gilt als das Venedig von Holland. Besucher schätzen die Ursprünlichkeit des ehemaligen Torfstecher-Ortes und nutzen Giethoorn als Ausgangspunkt für Entdeckungen im Nationalpark.

Texelschaf

Texels schöne Männer
Wer sind eigentlich die "Hintermänner" einer so erfolgreichen Urlaubsdestination wie der Insel Texel? Viele schöne Menschen arbeiten dafür, das für die Inselgäste der Aufenthalt unvergesslich wird. Zum beispiel die schönen Männer von Texel.

Bierhäppchen auf Texel

Texel kulinarisch
Mehr als Fritjes und Fridandel: Viele Betriebe auf Texel setzen auf Slow Food und die lokale Marke "Echt Texels Product". Die Watteninsel bekommt damit ein ganz leckeres, kulinarisches Gesicht.